Zusatzqualifikation Supervisor in Klinischer Neuropsychologie

Datum/Zeit
Date(s) - 21/09/2018 - 13/04/2019

Veranstaltungsort
ZPP - Zentrum für Psychologische Psychotherapie der Universität Heidelberg, Seminarzentrum Adenauerplatz


<<<Flyer>>>

 

Die aktuellen Weiterbildungsordnungen für Klinische Neuropsychologie fordern umfassende und spezifische Qualifikationen für Supervisoren.

Die von SWAN angebotene und von der LPK BW zertifizierte Zusatzqualifikation Supervisor Klinische Neuropsychologie richtet sich an Psychologische Psychotherapeuten und klinische Neuropsychologen (GNP), die als Führungskräfte und/oder in der neuropsychologischen Weiterbildung als Supervisor tätig sein wollen.

Sie qualifiziert auf hohem Niveau für die Supervision in der neuropsychologischen Weiterbildung ebenso wie in unterschiedlichen neuropsychologischen Leitungsfunktionen.

Die Workshops vermitteln Fertigkeiten für die inhaltliche Gestaltung der neuropsychologischen Supervision und fokussiert auf den Erwerb und die Vertiefung praktischer Supervisionskompetenzen.

Der Workshop ersetzt nicht die Voraussetzungen zur Erlangung des Titels “Supervisor” durch die GNP/LPK. Diese sind an folgende Bedingungen geknüpft:
– Approbation Psychologischer Psychotherapeut
– mind. 5 Jahre einschlägige berufliche Tätigkeit nach der Approbation
– mind. 3 Jahre Lehrerfahrung
– Nachweis von Weiterbildungen und Qualifikation im Bereich supervisorischer Tätigkeit (für diesen Punkt ist unser Kursangebot geeignet)

Es werden verschiedene Modelle der neuropsychologischen Supervisionsarbeit vorgestellt, z.B. strukturierende Schritte im Supervisionsprozess, fallorientierte Supervision und Reflektion therapeutischer und teambezogener Herausforderungen in neuropsychologischen Anwendungsfeldern.

Der Fokus liegt in allen Anwendungsbereichen auf der praktischen Umsetzung von Supervision im neuropsychologischen Kontext. Dazu werden Teilnehmer auch für den Einbezug interaktioneller Prozesse in den Supervisionsprozess qualifiziert

Spezifische Workshops behandeln gezielt den Umgang mit Gruppen-Prozessen und besonderen Supervisionsaufgaben und geben Einblick in spezifische Techniken der Supervision.

Voraussetzungen

Teilnehmen können Psychologische Psychotherapeuten, sowie Psychologen in Weiterbildung zum klinischen Neuropsychologen. Mindestens drei Jahre praktisch- therapeutische Erfahrung sowie Lehrkompetenzen werden empfohlen.

Die Zusatzqualifikation wird von der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg als zertifizierte Fortbildung anerkannt. Die Zertifizierung bei der GNP ist beantragt.

Die Zusatzqualifikation umfasst 120 Unterrichtseinheiten. 96 UE werden in sechs Wochenendworkshops (freitags 14:00-20:00 Uhr, samstags 09:00-17:00 Uhr) angeboten. Weitere 24 UE müssen sind in Eigenleistung oder als Hospitation in praktischer Supervisorentätigkeit in neuropsychologischen Anwendungsfeldern erbracht werden.

Die Workshops können nur als Gesamtpaket gebucht werden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfehlen wir eine rechtzeitige Reservierung.

Ansprechpartnerin

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Miriam König (kontakt@swa-n.de)

Termine

  1. 21. & 22.09.2018
    J. Riepe & S. Aschenbrenner
  2. 09. & 10.11.2018
    J. Riepe, P. Maurer-Karattup, S. Čipčić-Schmidt
  3. 23. & 24.11.2018
    J. Riepe, S. Aschenbrenner
  4. 15. & 16.02.2019 F. Bürgener
  5. 08. & 09.03.2019
    M. Weisbrod, S. Aschenbrenner
  6. 12. & 13.04.2019
    F. Kapp, M. Weisbrod, S. Aschenbrenner

Mehr Informationen zu den Weiterbildungsinhalten und einzelnen Workshops erfahren Sie in Kürze!

Buchung

€2.400,00